Sapientia Buch der Weisheit und mehr!

Sein und Nicht Sein ist HIER und JETZT nicht nur die Frage,
sondern auch die Antwort ist GOTT.
ES

Was ist, heißt oder bedeutet Sapientia?

Das Buch der Weisheit oder auch die Weisheit Salomos ist ein deuterokanonisches bzw. apokryphes Buch des Alten Testaments, das um 50 v. Chr. auf Griechisch in der ägyptischen Diaspora von einem griechisch sprechenden, hellenistisch geprägten Juden verfasst wurde. Die auch interne Zuschreibung zu Salomo (Weish 7,1 – 9,19) ist also literarische Fiktion.

Von seiner Form her handelt es sich um ein typisches Beispiel der Weisheitsliteratur. Weisheit Salomos entspricht dem griechischen Titel des Buches in der Septuaginta, Buch der Weisheit dem lateinischen Titel in der Vulgata (Liber Sapientiae). Diesen Titel hatte Hieronymus gewählt, da schon er überzeugt war, dass Salomon nicht der Verfasser sein konnte.

Das Buch wurde nicht in den jüdischen Kanon aufgenommen, ist aber Teil der Septuaginta und wird von Katholiken und orthodoxen Christen – nicht aber von Protestanten – als Teil der Bibel angesehen.

Viele Kirchenväter haben das Buch geschätzt und oft zitiert, meist mit der Einleitung „Die Weisheit sagt: …“ Diese Wendung deutet darauf hin, dass sie ebenfalls davon ausgingen, dass das Buch nicht von Salomo selbst verfasst war.
(Quelle: wikipedia)