Sapientia Buch der Weisheit und mehr!

Was ist, heißt oder bedeutet Sapientia?

Unter dem Begriff Sapientia bezeichnet man hauptsächlich ein tiefgehendes Verständnis von Zusammenhängen im Leben. Desgleichen  zwischen Natur und Gesellschaft sowie die Kompetenz, bei Problemen die jeweils sinnvollste Handlungsweise zu identifizieren.

Es gibt diverse Definitionen von Sapientia, die sich in der Regel in den Spannungsräumen zwischen Vernünftigkeit und Instinkt, Wissen und Glauben bewegen. Weitgehende Ähnlichkeit herrscht in der Ansicht, dass Sapientia von geistiger Beweglichkeit und Unabhängigkeit zeugt. Wie zu denken („eine weise Erkenntnis“,  „ein weises Urteil“), zu sagen („ein weiser Rat“) und zu tun („ein weises Verhalten“). Diese erweisen sich in der gegebenen Situation langfristig als sinnvoll.

SapientiaDies geschieht häufig unter Vermeidung irritierender Effekte, wie bspw. dem eigenen Gefühlszustand oder gesellschaftlichem Gruppenzwang.

Bei näherer Betrachtung und umfassender Prestige aller Umstände erweisen sich diese Gedanken, Äußerungen und Taten als„korrekt“, zutreffend oder „wahr“.

Angemessenes gilt für Worte und Taten, die der Kluge nach sorgfältiger Überlegung nicht ausspricht oder tut. Zu den Kardinaltugenden wir die Weisheit gewertet.

Als Gegenstand wird Weisheit behandelt und dargelegt von Philosophie und Theologie. In ihren künstlerischen wird es durch Gestaltungen durch Kunst, Literatur & Musik dargelegt. Von Wissenssoziologie und Persönlichkeitspsychologie, der Märchen- und Mythenforschung wie auch den Religionen und der Ethnologie als Gegenstand wird Weisheit behandelt.