Kafka Franz

Darauf kommt es an, wenn einem ein Schwert in die Seele schneidet:
ruhig blicken, kein Blut verlieren. Die Kälte des Schwertes mit der Kälte des Steines aufnehmen
und an dem Stich nach dem Stich unverwundbar werden.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug.
Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.