Archiv der Kategorie: Buchbinden

Buchbinden

buchbinden

E-Bücher selber binden / leimen

buch03buch02buch01Das ausgedruckte Buch mit den beiden Buchdeckeln in eine Buchseitenpresse – Halterung einlegen und bündig klopfen.
Die Seiten sollen alle schön locker aneinanderliegen.
Keinesfalls dürfen Sie zu fest zusammengepresst werden,
weil sonst einige Seiten keinen Leim abbekommen, und später aus dem Buch fallen. Jede Schnittkante muss mit Leim in Berührung kommen. Den Holzleim grosszügig über den ganzen Buchrücken auftragen, gleichmässig verteilen, und kurz ziehen lassen.

Es darf ruhig eine etwa 1 mm dicke Leimschicht sein. Grobborstige, synthetische Pinsel eignen sich sehr gut, und lassen sich nach der Arbeit, leicht mit warmem Wasser wieder reinigen.

buch05buch04Nun wir das Buchscharniermaterial auf der Innenseite auch mit Holzleim bestrichen. Auch hier ruhig viel Leim nehmen. Das Material wird durch den Leim weich und rollt sich ein wenig zusammen.
Nun das Scharniermaterial erst mal auf den Buchrücken auflegen und so zurechtrücken, dass auf beiden Seiten des Buches etwa gleich viel Material vorhanden ist.

Danach ohne zu festen Druck, das Scharniermaterial auf den Buchrücken drücken, und durch sanftes Ausstreichen das weiche Material, in der Länge bis zu den Kanten verteilen. Wichtig durch den Leim wird das Scharniermaterial weich und dehnt sich etwas aus, daher sollte es ca. 3-5mm kürzer zugeschnitten werden, als die Länge des Buches misst.

buch09buch08buch07Jetzt die Seitenränder des Scharniermaterials andrücken.
Das Material ist noch immer schön weich und kann, ohne Probleme verteilt und zurechtgerückt werden. Danach mit einem flachen Gegenstand, zB. Kartonstreifen,
Rücken und Seiten des Scharniers glattstreichen, aber wieder ohne starken Druck. Das Material sowie die Leimschicht darunter, soll nur geglättet werden. Eben … mit Gefühl :o)

buch12buch11buch10Das frisch geleimte Buch muss jetzt unbedingt für mehrere Stunden ( am besten 8-10 Std. über Nacht ) trocknen.

Leim und Fasern gehen so eine feste Verbindung ein.
Also bitte nicht durch Neugier getrieben, das Buch zu früh durchblättern …. ich spreche aus Erfahrung *schmunzel*

Diese Art Buch ist nicht schwer herzustellen, die Seiten halten wirklich alle und die Kartondeckel kann man ja nach belieben selber, noch etwas bunter gestalten.

Kleine Buchseitenhalterpresse

buchpresse03buchpresse01

Dieses Ding lässt sich mit ein wenig Holz leicht selber herstellen.
Anstelle des hier abgebildeten Schraubsystems, kann man auch 2 kleine Schraubzwingen verwenden.

Die Distanz (A) innen zwischen Hölzchen 1 und 2 sollte mindestens 30cm betragen, damit die
Buchseiten im A4 Format, ohne zu klemmen eingelegt werden können.

Oben sollte der Papierpack mindestens 2cm herausragen, um ein problemloses Arbeiten mit Leim und Scharnier zu gewährleisten. Die Halterungen baue ich mit einer Gesamthöhe von  21,5 cm.

Rücken- und Klemmbrettchen sind aus 1cm dicker Spanplatte, und die restlichen Hölzer schneide ich aus Dachlatten ( Materialdicke roh 2.5cm, gehobelt 2,3cm ).

Buch-Lesezeichen selber machen

Und nicht vergessen selber ein Buch-Lesezeichen zu machen!

Schmökern Sie auch so gerne in einem gutem Buch? Wenn es dann klingelt, bleibt oft nur ein Eselsohr in die Seite zu knicken. Diese Notlösung muss nicht sein. Unsere Dekoexpertin zeigt Ihnen, wie Sie in kurzer Zeit ein wirklich dekoratives Lesezeichen basteln. Übrigens – das Helferlein ist auch eine prima Geschenkidee.