Höhere Intelligenz und Kreativität im E-book

Auszug aus dem Buch

Das Thema des heutigen Nachmittages ist „Höhere Intelligenz“. Das war nicht mein Vorschlag, aber so heißt es heute nun mal und uns bleibt wohl nichts anderes übrig, als damit zurecht zu kommen, hm?

Ich habe mir nun gedacht, und andere haben ähnliches vorgeschlagen, daß wir uns auf die Zukunft der Intelligenz konzentrieren sollten und d.h. auf die Zukunft höherer Intelligenz
vom wissenschaftlichen Standpunkt aus. So habe ich Frank Barron gefragt, ob er
kommen wolle. Und Andy Weil hat zugesagt. Und Walter Clark könntet ihr mal,
wollt ihr raufkommen und uns für ein paar Minuten Gesellschaft leisten?
Ich hoffe, daß sich jedermann am Ende dieses Nachmittages in einem unablässigen Aufwind befindet.

Ich glaube, hier geht es jetzt vor allem ums Gehirn. Das Gehirn ist sicherlich der Schlüssel zum Bewußtsein und der Intelligenz. Das Gehirn, so wie es uns bekannt ist, ist das Organ, welches im 20. Jahrhundert am meisten tabuisiert wird. Vor rund 100 Jahren, im 19. Jahrhundert zu Zeiten des viktorianischen England und des freud‘schen Wiens, war der Körper das Tabu-Organ.

Starke Männer fielen beim Anblick eines entblößten weiblichen Knöchels in Ohnmacht. Andersherum kam das wohl auch vor, in Ohnmacht. Ich hoffe, ich habe niemanden dabei übergangen. (Gelächter) Jedenfalls befindet sich der menschliche Körper heute nicht mehr in dieser Tabu Situation, warum auch immer. An jedem Zeitungsstand man kann ihm nicht mehr entkommen. Man schafft es doch kaum noch irgendeine Straße in irgendeiner Stadt
entlangzulaufen, ohne überall Bilder dieses prächtigen und wunderbaren
Instruments zu sehen, das man „menschlichen Körper“ nennt.

Jetzt das ganze Buch Höhere Intelligenz und Kreativität im E-book lesen

Download the PDF file .