Kritik der Urteilskraft

Immanuel Kant

Kritik der Urteilskraft

Einleitung

Von der Einteilung der Philosophie:
Wenn man die Philosophie, sofern sie Prinzipien der Vernunfterkenntnis der Dinge (nicht bloß, wie die Logik, Prinzipien der Form des Denkens überhaupt, ohne Unterschied der Objekte) durch Begriffe enthält, wie gewöhnlich, in die theoretische und praktische einteilt: so verfährt man ganz recht.

Aber als dann müssen auch die Begriffe, welche den Prinzipien dieser
Vernunfterkenntnis ihr Objekt anweisen, spezifisch verschieden sein, weil sie sonst zu keiner Einteilung berechtigen würden, welche jederzeit eine Entgegensetzung der Prinzipien, der zu den verschiedenen Teilen einer Wissenschaft gehörigen Vernunfterkenntnis, voraussetzt.

Jetzt das Buch Kritik der Urteilskraft online im E-book lesen oder als Taschenbuch kaufen

 

Download the PDF file .