Literatur zur Panokratie

Die Grundidee der Panokratie ist der konventionellen Anarchie nicht ganz unähnlich, denn auch in einer Panokratie gibt es keine Herrscher, keine Beherrschten, keine Gesetze, keine Justizbehörden und kein Geld. Die Panokratie macht aber da weiter, wo die Anarchie aufhört, so dass die Panokratie auch als moderne, hochkomplexe Gesellschaftsform existieren kann.

Vorwort

Sie sagen, Sie haben Angst vor der Zukunft? — Sie Lügenschwein!
Sie haben doch diese Woche Schweinehaxe mit östrogenen Zonen
vernascht, oder? Und jede Schlachtsau wird heutzutage mit
Tranquilizern vollgespritzt, die bekanntlich solche negativen
Gefühlsregungen verhindern.

Was meinen Sie? Ihnen gefriert das Blut in den Adern, beim
Gedanken an die schier unlösbaren globalen Probleme? — Wissen Sie
was, ich glaube Ihnen kein Wort! Ihnen wurde doch zu Ihrem
“Beruhigungsschwein” ein Weißwein mit erlesenem Glykolbukett
kredenzt. Der Frostschutzmittelspiegel Ihres Blutes sollte eigentlich
das Einfrieren Ihrer Adern verhindern.
Ich nehme Ihnen noch nicht einmal ab, daß Sie ein wenig frösteln im
Zeitalter des Treibhauseffektes. Mal ganz davon abgesehen — es
existiert nicht der geringste Grund zur Besorgnis. Uns steht eine
strahlende Zukunft bevor! Jawolll, eine strahlende Zukunft mit
mindestens 20.000 Bequerel pro 100 Gramm gemeinem
Zitronenröhrling.

Jetzt online im E-Buch lesen

Download the PDF file .