Nostradamus zu seinen Propheten

NOSTRADAMUS zu seinen Propheten

Für den Sohn Cäsar Nostradamus Leben und Glückseligkeit.
DEIN SPÄTES Erscheinen, Cäsar Nostradamus, mein Sohn, befleissigt mich, meine
gesamte Zeit mit andauernden Nachtwachen zu verbringen, um durch das
Geschriebene Bericht zu erstatten, von dem, was das göttliche Wesen durch
astronomische Verläufe mir Kenntnis gegeben hat; Dir zum Andenken, und nach der
körperlichen Auslöschung Deiner Nachkommenschaft, zum allgemeinen Nutzen der
Menschheit.

Und sodann, dass es dem unsterblichen Gott gefallen hat, dass Du
nicht in natürlichem Licht auf dieser Erdenfläche angekommen bist – ich möchte
nicht Deine Jahre sagen, welche auch noch nicht relevant sind – aber Deine, dem
Mars geweihten Monate, untauglich, um in Deinem schwachen Verstand aufzunehmen,
was ich erst nach meinen vergangenen Tagen einschliessen werde: Sieh, dass es
nicht möglich ist, Dir durch Geschriebenes zu hinterlassen, all jenes was durch
den Zahn der Zeit ausgelöscht wird: Denn das Erbwort der geheimen
Prophezeihungen wird in meinem Magen ein- geschlossen sein: Auch betrachtend,
dass die zukünftigen Vorfälle der menschlichen Bestimmung ungewiss sind und,
dass alles durch die Macht des unberechenbaren Gottes, regiert und gesteuert
wird, Ruhm eingebend weder durch ‚baccante‘ Leidenschaft noch durch
‚timphatique‘ Bewegung, aber durch astrono- mische Aussagen. Nur die vom
göttlichen Hauch Inspirierten können weissagen, und der prophetische Geist
insbesondere.

Download the PDF file .