Gebet zum Jahresschluss

Gebet zum Jahresschluss – ein Gedicht zum Nachdenken

O Herr, mit Wehmut schaue ich zurück
auf das verflossene Jahr.
Es war nicht immer Freud und Glück,
oft war ich in Gefahr.

Ich ging auf krummen Wegen,
mein Fuß glitt oftmals aus.
In Deiner Liebe kamst Du mir entgegen,
strecktest liebevoll die Hand dann nach mir aus.

Ich blicke zurück auf gute und schlechte Tage,
denke darüber nach, was alles war.
Du hast mich liebevoll hindurch getragen
auf Deinen Händen durch das ganze Jahr.

Du neigtest huldvoll Dich zu mir herunter
und sprachst ganz leise dann zu mir:
„Mein liebes Kind, sei froh und munter,
Ich bin dein Herr! Ich helfe Dir!!!“

Herr, gehe an meiner Seite
auch in das Neue Jahr.
Als Dein kleines Licht zu leuchten
am Himmel hell und klar.

Ich bitte Dich: O Herr, hilf mir
in Deiner Gnade stets zu leben
und immer wieder von Neuem
stets nach dem Guten streben.

Was brauchst du um zu beten?

Inspiritation und praktische Tipps

Gebet – warum überhaupt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.