die grosse Illusion

Teil 1

Vergiss Glaubenssysteme und Ideologien

die dich nicht so annehmen, wie du tatsächlich bist. Akzeptiere dich in deiner „Unvollkommenheit.“ Nimm dich so an, wie du tatsächlich bist. Gott hat dich so geschaffen, wie du bist. Hätte Gott jemand anderes als dich erschaffen wollen, hätte er es getan.

Du bist so, wie du bist, völlig in Ordnung

Genau so warst du von Anfang an geplant und du sollst auch gar nicht anders sein. Akzeptiere es! Akzeptiere all Deine „Schwächen“, „Sünden“ und „Macken“, die keine sind. So etwas existiert nicht. All diese Bewertungen kommen nur aus dem Vergleich mit all den großen Idealen und Vorstellungen, die der Menschheit in den letzten Jahrhunderten durch Weltverbesserer und Moralapostel verabreicht wurden.

Sie geben dir ein Ziel, eine Idealvorstellung des „perfekten Menschen“, des kerngesunden Menschen, des starken Menschen, das nie erreicht wurde und nie erreicht wird. Es ist ganz einfach eine Lüge, eine Illusion. Es stimmt, wenn gesagt wird, dass die Menschheit in einer Illusion lebt. Die Menschheit lebt in der Illusion von Vorstellungen, über ihr ideales Verhalten, über ihr Ideal, ihr ideales Lebensziel, das in den letzten zweitausend Jahren niemand erreicht hat. Und ausgerechnet du willst es erreichen?

Beginne mit der bedingungslosen Akzeptanz dessen, wer du bist und was du bist. Vor allem aber erforsche genau, wo du eigentlich herkommst. Was ist dein Zentrum, der Kern deines Wesens? Weshalb bist du Mensch und warum dieses Leben hier? Hör auf, wie eine Marionette in den Fäden anderer zu zappeln. Hör endlich auf, Ideologen und Geschäftemachern hinterher zu rennen.

Finde zu dir selbst und beziehe die Kraft

das Wissen und die Weisheit, die Gott in dich gelegt hat. Alle pseudo-religiösen Glaubenssysteme und alle Ideologien akzeptieren dich nie so, wie du bist. Sie sagen dir, wie du erst werden musst, um ein richtiger Mensch zu sein. Sie geben dir ein Ziel, auf das du hinzuarbeiten hast. Sie nehmen dich nicht so an, wie du jetzt bist. Aber jetzt ist dein Leben! Das Leben findet Hier und Jetzt, im Augenblick statt, nicht in irgendeiner Vergangenheit oder in irgendeiner fernen Zukunft. Demzufolge sind sämtliche Glaubenssysteme und Ideologien lebensfeindlich. Es ist nur totes Schriftengeplapper, scheingelehrte Weissagungen, Beschwörungsformeln für ein besseres Leben, das noch niemand gesehen hat.

Seit Hunderten von Jahren wird die Menschheit mit immer neuen Ideologien überschüttet, ohne das jemals bessere Menschen oder eine bessere Menschheit daraus hervorgegangen wäre. Keine einzige Ideologie, weder Kapitalismus, Kommunismus, Pazifismus, Katholizismus, Vegetarismus, Nationalismus, Judentum, Ökologie noch Islamismus, Rohkost, Föderalismus, Liberalismus, Fundamentalismus, Scientologie, Evangelismus, Hinduismus, Buddhismus …, noch irgend eine andere Ideologie zur Welt- und Menschheitsverbesserung hat bisher je Früchte getragen. Niemand muss diese Ideologien in einen Topf werfen, sie stammen aus einem Topf.

All diese Ideologien führen dich komplett in die Irre, denn sie akzeptieren dich in deiner Einmaligkeit nie. Sie akzeptieren DICH ganz einfach nicht. Sie nehmen dich nicht so an, wie du wirklich bist. Sie wollen aus dir erst etwas machen, was ihren Idealen entspricht. Und in irgendeiner fernen Zukunft soll das dann in Erfüllung gehen. Sie wollen deine Lebendigkeit töten und dich zur Kasperpuppe in ihren Reihen machen. Es sind alles samt lebensfeindliche Ideologien, es gibt nur lebensfeindliche Ideologien. Jede Lebensform ist völlig frei von ideologischer Prägung. Und haben sie dich erst zur Nummer unter ihren Anhängern gemacht, können sie mit dir machen, was sie wollen. Darum geht es, denn bei allen Ideologien geht es in Wirklichkeit nur um handfeste Machtinteressen und Profit. Die scheinbar idealistische Ideologie dient nur als Vorwand, sie ist eine Floskel. Sie ist der Speck, mit der man Mäuse fängt. In Wirklichkeit geht es um Macht und Geld, um Mehrheiten und um Kriege gegen andere.

Um es noch einmal klarzustellen: Alle Glaubenssätze, egal ob vegan, katholisch oder vom Yoga beeinflusst, haben bisher versagt. Sie haben ihr angebliches Ziel, das sie angeblich erreichen wollen, nicht erfüllt. Keine Einzige hat es erreicht! Das Befolgen dieser ideologischen Lehren führt zu nichts anderem, als zu schizophrenen Menschen, zu noch mehr Lüge und Heuchelei in der Welt, zu unermesslicher Schauspielerei. Du bist tatsächlich so und so, aber eigentlich sollst du ganz anders sein. Diese Anspannung führt dich unweigerlich in die Schizophrenie. Die ganze Menschheit ist inzwischen schizophren, das Ergebnis jahrhundertelanger Missionierung. Die einzigen Ideologien, die nicht auf Unterdrückung beruhen, sind die tantrische Urlehre sowie die Originallehren von Jesus Christus und Osho.

Der Mensch soll nicht so sein, wie er ist, sondern eigentlich ganz anders, wird behauptet. Und um dieses Fernziel zu erreichen, musst du dieses und jenes tun und dir dies und das verkneifen. Es ist immer das Gleiche Prinzip und beginnt stets mit Unterdrückung, Kasteiung und Verleugnung. Ob beim Yoga, im katholischen Kloster oder als Rohköstler, immer musst du dich selbst verleugnen, musst dich verbiegen, zwingen, umkrempeln, um so zu sein, wie es das jeweilige Glaubenssystem vorschreibt. Was hierbei stattfindet, ist eine tiefe Spaltung deiner Persönlichkeit. Du wirst entzweigerissen. Ein Teil bleibt weiterhin so, wie er immer schon war, wie er sein soll und wie ihn Gott gemacht hat, denn er ist nicht veränderbar. Und ein anderer Teil spielt die Rolle des Religionsfanatikers. Dies führt dann geradezu in den Wahnsinn, ins Irrenhaus, in die „Hölle.“ Es gibt keine „Hölle“, jeder Chefideologe erschafft seine eigene „Hölle“, definiert seine eigene „Sünde“, seine „Strafe“ für die Abweichung von seinem selbsternannten „Naturgesetz.“ Aber all das ist blanker Unsinn. Und dass diese Vorgehensweise „richtig“ sein soll, lässt sich leicht widerlegen: Die Seele ist von Gott erschaffen, richtig? Und der Körper, durch wen wurde der Körper geschaffen? Auch von Gott? Aber wenn Gott auch den Körper gebildet hat, wieso maßt ihr euch dann an, die natürlichen Bedürfnisse eures Körpers zu unterdrücken? Ihr wollt ihm den Sex verbieten, weil euch das manche Ideologien so vorschreiben? Ihr wollt dem Geschöpf Gottes das wohlschmeckende, genussvolle Essen verbieten, wie es die Ernährungsapostel verlangen? Ihr wollt ihm Freude, Tanz, Ausgelassenheit, Extase, ja sogar die Freiheit verbieten? Ihr unterdrückt, kasteit dem Produkt Gottes, was es begehrt und meint, ihr handelt richtig? Wer hat euch zu diesen Handlungen aufgerufen? Wer war es denn, der euch gesagt hat, das dies der „richtige Weg“ sei, die richtige Vorgehensweise und warum?

Falsch ist es, wenn zum Beispiel Nahrungsmittel ganz oder teilweise zu Objekten menschlichen Profits gemacht werden. Nur so kann Nahrung überhaupt schädlich wirken. Ebenso schädlich ist es, sich diese, ganz oder hauptsächlich aus Gründen der Gewinnmaximierung statt zur Versorgung der Bevölkerung, hergestellte Nahrung, im Überfluss einzuverleiben. Der moderne Mensch isst nicht aus Hunger, sondern des Gaumenkitzels, des geilen Geschmacks wegen. Falsch ist es ebenso, wenn sich der Mensch selbst von den Mächten des Profits missbrauchen lässt, sowohl als Arbeits- als auch als Konsumsklave. Er führt ein saturiertes, bequemes, von Gott nicht vorgesehenes Leben und wundert sich, dass er schlaff, dumm und krank wird. Sobald etwas ganz oder überwiegend zum Objekt von Spekulation und menschlicher Gier wird, zum Marktfaktor, zur betriebswirtschaftlichen Kalkulation, entspricht es nicht mehr seinem Ursprung und seinem Wesen. So kann es als Nahrungsmittel den Menschen nicht mehr vollwertig ernähren. „Vollwerternährung“ ist so, wie sie propagiert wird, ist ein Märchen! Gleiches gilt für Kleidung, Möbel, Wohnen, Kosmetika und vieles andere, was den modernen Menschen krank macht. Ebenso selbstzerstörerisch ist es, Ideologien zu folgen, wie zum Beispiel Ernährungsideologien. Es gibt gesunde und ungesunde Nahrung. Darüber hinaus gibt es nichts, woraus man eine Ideologie machen könnte. Aber gerade in den Bereichen Ernährung und alternative Heilweisen grassieren die haarsträubendsten und irrsinnigsten Ideologien. Stress, idiotische Jobs und zu wenig Bewegung ist ebenso krankmachend wie der Abfall des Menschen von Gott, dem ersatzweisen Folgen von selbsternannten Halbgöttern und Chefideologen. Dagegen lässt sich auch mit der gesündesten Ernährung nichts ausrichten.

Zuerst kommt die bedingungslose Akzeptanz dessen

was tatsächlich ist und was du bist. Wenn du ein Schlappschwanz bist, dann sei schlapp. Bist du ein Lüstling, dann sei lüstern. Wenn du ein Genießer bist, dann genieße. Bist du ein Workaholic, dann sei arbeitsgeil. Bist du ein Choleriker, dann sei cholerisch. Lebe das, was du bist, total aus, mit aller Hingabe und Intensität. Unterdrücke nichts! Das Einzige, was dabei zu tun ist, ist vollkommen aufmerksam und bewusst bei der Sache zu sein. Das ist die einzige Voraussetzung für alles Wahre und Tatsächliche: Bewusstheit. Sei bewusst und aufmerksam in jedem Augenblick. Tu alles, was du tust, mit voller Hingabe, Intensität und Bewusstheit. Schweife nicht ab in Träumerei und Grübelei, bleibe voll bei der Sache. Deswegen lehren euch eure Ideologen und Glaubensbekehrer keine Bewusstwerdung, sondern immer nur die Unterdrückung, das Verbiegen, die Schauspielerei und Heuchelei. Weil vollkommene Bewusstwerdung zum Niedergang jeder noch so schlauen und einleuchtenden Ideologie führen würde. Im Zustand klarer Bewusstheit und Unprogrammiertheit würdet ihr nämlich erkennen, wie dumm und verlogen Ideologien im Grunde alle sind und ihr würdet sie zerschlagen. Deswegen ist nur Bewusstheit gefährlich. Deswegen halten euch Ideologen und Glaubensbekehrer weiter in eurer Unbewusstheit fest, in eurer geistigen Umnachtung und füttern euch nur mit neuen Glaubenssätzen, die ab sofort zu befolgen sind. So einfach geht das. Wärt ihr euch dieser Vorgänge bewusst, würdet ihr Reißaus nehmen, deshalb das unbedingte Festhalten an eurer Unbewusstheit. Wirklich gefährlich ist nur, euch aufzuwecken.

Teil 2

Bewusstheit ist die Voraussetzung für alles

was wahr und richtig ist. Was das Licht der Bewusstheit scheut, ist verlogen. Also seid bewusst und ganz und gar so, wie ihr nun mal seid. Verkneift euch nichts! Unterdrückt nichts! Haltet nichts zurück! Und mit der Zeit, so nach und nach, wird euch euer eigenes Verhalten so kindisch, naiv und dumm vorkommen, dass ihr davon ganz von selber ablasst. Niemand muss euch dazu bekehren. Auf Grund eurer eigenen Bewusstheit findet ihr selbst euren individuell richtigen Weg. Denn niemand kann den Weg eines anderen gehen. Und keiner kann über eine solche Veränderung intellektuell nachsinnen, sie muss praktisch durchlebt werden!

Alle Glaubenssätze sind verlogen, alle Religionen sind falsch, alle Ideologien führen nirgendwohin. All das führt nur in die Irre, denn das alles akzeptiert euch nicht. Sie akzeptieren weder eure Individualität, eure Einmaligkeit noch eure göttliche Abstammung. Chefideologen und Besserwisser sind Gotteslästerer. Sie alle maßen sich an, schlauer als ihr Schöpfer zu sein. Sie erfinden in ihren kranken Hirnen Beschwörungsformeln, alte und neue Glaubenssätze, Naturgesetze und schlaue wissenschaftliche Regeln, die es von nun an zu befolgen gilt. Und ihr tut es. Ihr fallt auf jede neue Ideologie, jede neue Religion und auf alles und jeden herein, der euch Reichtum, Gesundheit, Wissen, hohes Alter, Verbesserung oder den Himmel auf Erden verspricht. Ihr missachtet Gott und folgt den Scharlatanen, die euch missachten. Wie soll aus so viel Missachtung Gutes entstehen? Das ist eine Lüge.

Akzeptiert euch also zunächst so, wie ihr tatsächlich seid. Und nur aus dieser bedingungslosen Akzeptanz kann etwas wirklich Neues, Ehrliches und Wahrhaftiges entstehen. Es ist kein neuer Glaubenssatz, den ihr damit befolgt. Diese Veränderung kommt aus einer anderen Quelle, sie liegt tiefer. Würdet ihr eine solche Veränderung absichtlich herbeiführen, würde sie nicht lange anhalten. Eine solche Veränderung wäre geheuchelt, nur künstlich, wie Schauspielerei. Eine Umwandlung, die auf Grund inneren Akzeptierens geschieht, ist unumkehrbar, denn ihr habt sie nicht direkt herbeigeführt. Und was ihr nicht herbeigeführt habt, könnt ich auch nicht wieder rückgängig machen. Wie viele „Rohköstler“ werden rückfällig? Wie viele „Esoteriker“ verlassen ganz oder teilweise ihren spirituellen Pfad? All das waren nur Masken, die ihr euch aufgesetzt habt, wie zu Fasching. Aber niemand kann ständig mit einer Maske herumlaufen, irgendwann fällt sie herunter und das wahre Gesicht kommt zum Vorschein. Dann seid ihr wieder dort, wo ihr angefangen habt. Dann seid ihr dort, wo Gott euch hinhaben wollte. Akzeptiert es also!

Man muss die Psychologie von Glaubenssätzen und Ideologien verstehen

Sie alle erzeugen „Schuldgefühle“, erklären euch zu „Sündern“ und geben euch ein Ziel, das ihr erreichen sollt, aber nie erreichen werdet. Das ist der Trick: Es werden nur Versprechen gemacht, die Ware wird nie geliefert. Wie wollt ihr sexuelle Enthaltsamkeit erreichen? Durch Unterdrückung? Natürliche Keuschheit kannst du erreichen, nach dem du dich jahrelang in einem Harem mit 20 geilen Weibern ausgetobt und am eigenen Leib erfahren hast, das sogar das mit der Zeit langweilig, monoton, frustrierend und ermüdend wird, dich nur deiner Lebensenergie beraubt und nicht weiterbringt. Aber du kannst diese Erfahrung nicht intellektuell im Kopf machen, du musst sie tatsächlich durchleben, wie Buddha. Und als Buddha erkannte, das ihm all sein Reichtum nichts mehr geben konnte, wurde er zum Bettler, auf der Suche nach etwas, das ewig frisch bleibt. Man kann nicht den zweiten Schritt vor dem ersten tun, dabei fällt man einfach nur auf die Nase. Und alle, die den sagenumwobenen fernöstlichen Ideologien intellektuell folgen wollen, werden auf die Nase fallen. Denn all das führt euch nur zu Krampf und Unterdrückung. Und so seht ihr dann auch aus. Religionen und Ideologien pressen euch in eine bestimmte Schablone, sie machen aus eigenständigen Individuen etwas Gleiches, was sie niemals waren, niemals sind und niemals sein können. Religionen und Ideologien erzeugen permanent Schuldgefühle, weil ihr nicht so seid, wie sie es euch vorschreiben. Ihr wisst doch genau, dass ihr im Inneren nicht so seid, auch wenn ihr anderen etwas vormachen könnt, euch selber könnt ihr nichts vormachen. Und ihr selber wisst genau, dass ihr innen hohl seid, dass alles nur großes Getue und Lüge ist. Die Vorschriften sind so angelegt, dass ihr sie niemals erreichen könnt, also seid ihr Sünder.

Ihr seid in Sünde geboren und führt ein sündiges Leben. Würde man das Trinken einer Flasche Bier bei Vollmond auf einem Hausdach sitzend zur Sünde erklären, gäbe es nur wenig Sünder auf dieser Welt. Erklärt man hingegen den Sex zur Sünde, betrifft es beinahe jeden. Wie genial! Das ist zwar reine Willkür, denn eigentlich ist es egal, was zur Sünde erklärt wird, Hauptsache, man trifft damit möglichst alle und erzeugt in allen Schuldgefühle. Trotzdem ist es schon ein ziemlich alter Hut und sehr abgedroschen. Außerdem kann man sich den Sex tatsächlich lange Zeit verkneifen, vor allem Frauen können das, und dann greift die Sünde nicht mehr. Aus diesem Grunde hat man heute etwas Neues erfunden, eine Sünde, die einfach jeden trifft: Das Essen. Essen ist Sünde! Ärzte, Diätberater und Apotheker erzeugen Schuldgefühle. Selbsternannte Ernährungsgurus sind die besten Sündenmacher, besser als der Papst.

Alles, was dich irgendwie umändern, in ein Glaubenssystem pressen, mit Beschwörungsformeln hypnotisieren muss, um aus dir angeblich einen besseren, zufriedeneren, gesünderen, glücklicheren Menschen zu machen, kannst du vergessen. Du hast zu viele Bücher gelesen, sinnlose Dinge in deinem Kopf angehäuft. Wenn du dich vor Lüge, Heuchelei, und dem Wahnsinn schützen willst, schütze dich vor diesen Glaubenssekten, Religionen, Ideologien und akzeptiere dich in deiner sogenannten Unvollkommenheit, Fehlerhaftigkeit, Lüsternheit und in allem, was sie dir sonst noch einreden. Nimm dich einfach so an, wie du wirklich bist und pfeif auf all das dumme Geschwätz. Akzeptiere dich so, wie Gott dich geschaffen hat. Akzeptiere es! Lass nicht zu, das Wahnsinnige das Werk Gottes, nämlich dich, kritisieren. Denn damit machst du dich mitschuldig, in dem du diesen Scharlatanen und Gotteslästerern folgst, statt Gott zu vertrauen und herauszufinden, was er mit dir vorhat. Jeder Mensch hat seine eigene Bestimmung, seinen Sinn. Finde also zunächst heraus, was deine Bestimmung ist.

Bedingungslose Bewusstheit und Akzeptanz sind der Schlüssel. Werde bewusst und lerne zu akzeptieren. Tiefe Meditation führt dich unweigerlich zu mehr Bewusstheit. Lerne Meditation wie Fahrradfahren, beides ist erlernbar. Alles andere führt zu Wahnsinn und Schizophrenie, statt zu Glück und Zufriedenheit. Es liegt in deiner Hand.