Warum schriftliche Ratgeber so begehrt sind?

Jährlich werden auf der Frankfurter Buchmesse von mehr als 5000 Ausstellern allein über 50.000 Neuerscheinungen vorgestellt. Dabei macht diese Zahl der Aussteller nur einen Bruchteil der tatsächlich existierenden Buchverlage aus. Die Zahl der auf Käufer wartenden Bücher geht in die Millionen. Man sollte meinen, dass angesichts einer so überwältigenden Fülle von bedrucktem Papier die kleinen Ratgeber-Schriften überhaupt keine Chancen hätten.

Kleine Broschüren und Guides

Doch das Gegenteil ist richtig! In vielen Fällen enthalten nämlich die kurzgefassten und leicht verständlichen Helfer in allen Lebenslagen, obwohl sie für nur einige EURO angeboten werden, mehr nützliche Informationen als dicke Bücher, bei denen lediglich auf „Füllmaterial“ Wert gelegt wurde. Nachfolgende Kategorien sind sehr gefragt:
Bücher mit Tee

  • Partnerschaft & Beziehungen
  • Eltern & Kinder
  • Gesundheit & Medizin
  • Ernährung
  • Kommunikation
  • Hilfe
  • Lesben & Schwule
  • Rechtsratgeber
  • Einkaufsführer

Zwar kann man sich die kleinen Broschüren oder Guides nicht in den Bücherschrank stellen, aber für den Preis, den ein Buch kostet, bekommt man mitunter 3 bis 5 dieser wertvollen Info-Schriften.

 

Den Inhalt ist wichtiger!

Es kommt eben auf den Inhalt an und nicht so sehr auf die repräsentative Aufmachung. Besonders in einer Zeit mit „Spartrend“, wie wir sie gegenwärtig wieder einmal nach den fetten Jahren erleben, findet diese Art Literatur eine große Zahl von Interessenten. Zum Beispiel den Fabrikverkauf Grund genug, sich seiner eigenen Fähigkeiten zu erinnern und sie einem breiteren Leserpublikum zugänglich zu machen.

Wie man bestellverdächtige Info-Themen findet Bevor Sie sich nun in die aufgezeigte Marktlücke stürzen und Ihrerseits eine schwunghafte Produktion ins Leben rufen, sollten Sie sich Klarheit darüber verschaffen, wie das Thema aussehen soll, über das Sie zu schreiben gedenken.

Es wäre zum Beispiel wenig sinnvoll, teure Druckaufträge für Abhandlungen zu vergeben, die es erstens schon gibt und die zweitens in jedem Eckladen als billige Taschenbuch-Ausgabe zu haben sind.

 

Wann sind Ratgeber erfolgreich?

Erfolgreich wird die Sache erst dann, wenn Sie

  • ein neues und trotzdem interessantes Thema gefunden haben und
  • Ihre Produkte im Versand anbieten.

Selbstverständlich ist es wohl, dass Sie über das Gebiet, worüber Sie zu schreiben gedenken, Bescheid wissen, spezielle Informationen liefern können und etwas anzubieten haben, was es so noch nicht gibt.

 

Spezielle Informationen dauern länger!

Dazu bedarf es oft einer längeren Vorbereitung. Spezielle Informationen sind keine Sache, die man sich so einfach „aus dem Ärmel“ schütteln kann. Sammeln Sie deshalb alles, was für ein von Ihnen geplantes Informationswerk interessant sein könnte.

Legen Sie sich eine Zeitungsausschnitt-Kartei zu, indem Sie die verwertbaren Artikel, Ausschnitte und Informationen schön säuberlich auf DIN A4-Bogen kleben, mit den Namen der Publikationen und dem Erscheinungsdatum versehen und dann in einem Ordner, nach Themen unterteilt, ablegen.

Haben Sie dann im Laufe der Zeit eine grössere Anzahl von Informationen gesammelt, beginnen Sie, sie zu ordnen, auf ihre Verwendbarkeit hin zu überprüfen und in Form eines Spezialreports zusammenzufassen. Neben deutschsprachigen Publikationen sollten Sie möglichst auch fremdsprachliche Blätter mit in Ihre Sammelbemühungen einbeziehen, so dass Sie schliesslich auch über Informationen verfügen, die es auf dem deutschen Markt noch nicht gibt.

Sehr ergiebig sind in dieser Hinsicht Zeitschriften und Magazine aus dem englisch-sprachigen Raum, und das besonders aus den USA und Nordamerika. Grundkenntnisse der englischen Sprache sind also mitunter Gold wert. Über welche Themen Sie Ratgeber zusammenstellen sollen? Das hängt in erster Linie von Ihren Interessen, von Ihrer Betrachtungsweise und von Nachforschungen ab, die Sie vielleicht im Stillen angestellt haben.

 

Wie Geld zu verdienen ist?

Am beliebtesten sind in erster Linie immer Hinweise, die anderen Menschen dazu verhelfen, neben- oder hauptberuflich Geld zu verdienen, zu sparen oder gut anzulegen. Selbst wenn sich eine Hausfrau an ihren zehn Fingern abzählen kann, dass sie mit ein bis zwei Stunden Schreibarbeit am Tag keine goldenen Berge verdienen kann, schreiben ständig ganze Heere nebenverdienstsuchender Frauen auf ominöse Angebote.

Hier nun gilt es – wenn schon Nebenverdienstmöglichkeiten aufgezeigt werden sollen – nur ganz reelle Chancen und seriöse Arbeiten vorzustellen, bei denen die betreffenden Personen auch wirklich etwas verdienen können.

Adressenverzeichnisse von Firmen, die tatsächlich reelle und lohnende Schreibarbeiten vergeben, wären also ein echter Bestseller. Leider sind solche Schreibangebote sehr selten. Am besten sind da noch die Arbeiten, die der Nebenverdienstsuchende „selbständig“ ausführen kann, um sich dadurch eine nebenberufliche Existenz aufzubauen.

Denken Sie immer daran: Nur Seriosität zahlt sich aus. Leider ist das Nebenverdienstgeschäft etwas durch „Kautionen-Schinder“ in Misskredit gekommen, d.h. durch Firmen, die für die Vergabe von angeblich gutbezahlten Arbeiten vom Schreibtisch aus hohe Kautionen kassieren, während die geleistete Arbeit später dann entweder gar nicht oder zu gering honoriert wird.

Gute Erfolge erzielte ein Geschäftsmann damit, dass er den Werbe- und PR-Abteilungen anderer Firmen eine Sammlung der erfolgreichsten Verkaufsbriefe anbot (Direktmarketing). Fast jeder zweite Betrieb interessierte sich für dieses Werk und bestellte ein Exemplar davon.

Solche Werbebriefe können aus eigener Praxis stammen oder in Zusammenarbeit mit einem guten Freund aus der Werbebranche zustande kommen. Nach Rücksprache mit leitenden Angestellten bekannter Unternehmen wird der eine oder andere Manager sicher auch bereit sein, bei einer solchen Zusammenstellung mitzuwirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.